All-In-One Praktikum gewinnt Ausbildungs-Ass 2014

Erster Platz für Unternehmen im Kreis Pinneberg

Loll

Berlin, 10. November 2014. Die Loll Feinmechanik GmbH aus Tornesch ist heute stellvertretend für das All-In-One-Praktikums-Team mit dem Ausbildungs-Ass in Gold in der Kategorie Handwerk ausgezeichnet worden. Der Preis ist mit 2.500 Euro dotiert. Insgesamt hatten sich 191 Unternehmen und Initiativen um die begehrte Auszeichnung beworben, die zum 18. Mal von den Wirtschaftsjunioren Deutschland, den Junioren des Handwerks und der INTER Versicherungsgruppe vergeben wurde.

Mit ihrem „All in One“-Praktikum schaffen Loll Feinmechanik GmbH, Famila Uetersen, Riewesell GmbH und der Fachverband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau Schleswig-Holstein e.V. gemeinsam mit der Barmer GEK für Schüler die einmalige Möglichkeit, in zwei Praktikumswochen praxisnahe Einblicke in fünf Ausbildungsberufe zu erhalten. Folgende Berufe lernen die Praktikanten kennen: Landschaftsgärtner, Maler und Fahrzeuglackierer, Einzelhandelskaufmann sowie Feinwerkmechaniker. Ein Seminar der Barmer GEK zum Thema „Gesund und fit in die Zukunft, für einen stressfreien Start ins Berufsleben“ schließt das Angebot ab. Auf diese Weise werden Schüler auch auf Berufsbilder aufmerksam gemacht, die möglicherweise noch nicht einmal im Fokus der Jugendlichen standen.

Mit dem Ausbildungs-Ass werden Unternehmen und Initiativen ausgezeichnet, die sich in besonderer Weise für die Ausbildung und Förderung von Jugendlichen einsetzen. Der Preis wird in drei Kategorien (Handwerk, Industrie-Handel-Dienstleistungen und Ausbildungsinitiativen) vergeben und ist mit insgesamt 15.000 Euro dotiert. Die Schirmherrschaft hat das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie übernommen; Medienpartner ist der WirtschaftsKurier.

Die Preise wurden übergeben von Michael Schillinger, Vertriebsvorstand der INTER Versicherungsgruppe, Toni Yvonne Barkow, Ressortinhaberin Bildung der Wirtschafts­junioren Deutschland, und René Fornol, Bundesvorsitzender der Junioren des Handwerks.

 

Die Wirtschaftsjunioren Deutschland (WJD) bilden mit mehr als 10.000 aktiven Mitgliedern aus allen Bereichen der Wirtschaft den größten deutschen Verband von Unternehmern und Führungskräften unter 40 Jahren. Bei einer Wirtschaftskraft von mehr als 120 Mrd. Euro Umsatz verantworten sie rund 300.000 Arbeits- und 35.000 Ausbildungsplätze. Seit 1958 sind die Wirtschaftsjunioren Deutschland Mitglied der mehr als 100 Nationalverbände umfassenden Junior Chamber International (JCI).

Weitere Informationen finden Sie unter www.wjd.de

 

DOWNLOAD Pressebericht (Word-Dokument) >>>